ob_start_detected
News via RSS-FeedFolgt uns auf TwitterFolgt uns auf Facebook

Spritpreise und die Koalition der abzockenden Volksverdummung

Benzin- bzw. Spritpreise, eines der wohl leidigsten Themen der Deutschen. Fast nirgendwo sonst wird dem Bürger so tief in die Tasche gegriffen als an der Zapfsäule. Die weiter von der Politik für dumm verkaufte Masse lässt sich nach wie vor von der Staatspropaganda und der Geschichte über die bösen Ölkartelle berieseln doch wie sieht die Realität tatsächlich aus? Sind es tatsächlich Tankstellen und Ölmultis die sich am Bürger schamlos bereichern? Wohl kaum!

Es ist eine Farce, in kurzer Zeit ist Diesel um zehn Cent auf über 1,50€ pro Liter gestiegen. Die Koalition der Nichtswisser debattiert über verschiedene Massnahmen, wie der Preistreiberei Einhalt geboten werden kann. Denkbar sei eine Regelung, die es auch seit Anfang des Jahres in Österreich gibt. Dort dürfen die Tankstellen ihre Preise beliebig oft senken, aber nur einmal am Tag erhöhen. Auch die Tatsache, dass einigen freien Tankstellen der Treibstoff viel zu teuer verkauft wird, ist ein Thema für das Bundeswirtschaftsministerium.

Was die scheinheiligen Damen und Herren der Volkszersetzung jedoch nicht erwähnen und dem Bürger seit eh und je vorenthalten ist die Tatsache dass nicht etwa wirtschaftliche Interessen der Unternehmen zu diesen Preisen führen sondern es nach wie vor der Elendsstaat ist der auch nicht davor zurückschreckt, dem arbeitenden Bürgern gnadenlose 50% Steuern und Abgaben aufzubrummen. Da diese Ausbeuterei natürlich nicht genug ist, muss eine Einnahmequelle her, vor der sich kein Bürger drücken kann – Benzin!

benzin-steuern-abzocke

Die beigefügte Grafik zeigt den Stand von 2009 und lässt darauf schliessen, mit welchem Betrag hier jenseits von gut und böse, staatlich abgezockt wird. Der echte Preis für Super-Benzin würde ohne die Raubrittersteuern somit 32,6 Cent betragen. Dank des Politkartells und seinen masslos dreisten Steuern, bezahlt man jedoch fast 1,17€/Liter. Mit anderen Worten, fast das vierfache vom realen Preis.

Wie reagieren Sie also nun in Zukunft oder aktuell wenn sie von politischen Preiskorrekturen zum Wohle des Volkes hören? Lachen Sie noch darüber oder weinen Sie schon?

Related posts

3 comments

  • Visit site
    November 23, 2011 1:18 pmPosted 5 years ago
    Koala

    über 1,17 EUR der Liter, wäre jetzt im Gesamten wieder ein “akzeptabler” Preis :)

    Obwohl 1,17 EUR schon viel zu teuer waren.
    Ach ist doch alles zum Brechen in Deutschland geworden.

    Antworten
  • Visit site
    November 23, 2011 1:21 pmPosted 5 years ago
    Larazofft

    Ich sags ja, an den Galgen mit diesem politischen Verbrechersyndikat. Gewählt habe ich jetzt wirklich genug.

    Antworten
  • Visit site
    Februar 23, 2012 1:59 pmPosted 5 years ago
    Severin

    vor 20 Jahren wären 3,30 DM/Liter schon viel gewesen.
    Vergessts nicht den Inflationsanteil am Benzin.
    Danach ist Sprit immer noch – im Vergleich zu anderen Sachen des alltäglichen Lebens – vergleichsweise günstig.
    Schaffts des Kisterl doch einfach ab, ersetzts durchs Radl und den Bus und die Bahn, dann passt des – und de ist in jedem Fall günstiger!
    Und wenns net anders geht, dann leihts euch halt ein Auto.

    Der Severin

    Antworten

Leave your comment

Your Name: (required)

E-Mail: (required)

Website: (not required)

Message: (required)

Send comment