ob_start_detected
News via RSS-FeedFolgt uns auf TwitterFolgt uns auf Facebook

Apples iPad Schuld an steigender Arbeitslosigkeit ?!

Der Erfolg des Apple iPad ist mit Sicherheit nicht von der Hand zu weisen und es dürfte auch jedem klar sein dass neue Innovationen die Möglichkeit bieten, herkömmliche und gewohnte Standards zu verdrängen. Das mag dem einen oder anderen gefallen oder auch nicht, doch ist dies alles eine Sache der Entwicklung.

 


Problematisch wird es natürlich dann wenn durch die Produktion aus Kostengründen ins billigere Ausland verlagert werden. Nun meldet sich Jesse Louis Jackson Jr, der Sohn des Bürgerrechtlers und des späteren demokratischen Präsidentschaftskandidaten Jesse Jackson zu Wort. dieser prangert Steve Jobs und das iPad an und macht Mr. Jobs für die steigende Arbeitslosigkeit in den USA mitverantwortlich.

Durch die Produktion in China seien tausende amerikanische Arbeitsplätze vernichtet worden. Die Geschichte hat natürlich 2 Seiten denn was hier vergessen wird, ist ebenso die Tatsache dass durch das iPad, mehr als nur tausende Programmierer und Unternehmen, nun Geld mit selbstprogrammierten Apps und weiteren Serviceleistungen verdienen. Davon ist hier leider nicht die Rede.

Related posts

One comment

  • Visit site
    April 18, 2011 11:40 amPosted 6 years ago
    Susi

    Ich verstehe beide Seiten auf ihre Art aber wenn wir mal ehrlich sind und Mr. Jobs zur Brust nehmen dann weiss hier absolut jeder dass die Apple Produkte zwar tatsächlich hochwertig und wirklich gut in der Performance sind aber sie sind anhand der Tatsache dass sie in China hergestellt werden, masslos überteuert und Apple fährt unglaubliche Gewinne ein. Ich habe mal gelesen dass ein Macbook Pro Aluminium nicht mal knapp die Hälfte von dem in der Herstellung kostet für was die es verkaufen.
    Beim iPad will ich es erst gar nicht wissen.

    Antworten

Leave your comment

Your Name: (required)

E-Mail: (required)

Website: (not required)

Message: (required)

Send comment