ob_start_detected
News via RSS-FeedFolgt uns auf TwitterFolgt uns auf Facebook

Der kommende Finanzkollaps und ein dreistes Griechenland

Lug und Trug ist es was in diesen Tagen durch sämtliche Medien zieht und leider werden nach wie vor noch so viele Bürger geblendet dass niemand mehr die Zusammenhänge versteht oder gar verstehen will.

Während Angela Merkel und der Rest der Parteikomödianten versucht eine Krise zu bekämpfen die mit den zur Verfügung stehenden Mitteln nicht zu bekämpfen sondern zum scheitern verurteilt ist, fragt sich der Bürger in Deutschland täglich nach dem Sinn und Zweck dieser Geldverbrennung. Die Argumente die Seitens unserer Volksvertreter in sämtlichen Medien zu lesen und hören sind, sind zur lächerlichen Farce geworden.

Wer überall die Vorreiterrolle spielen will, muss damit rechnen auch die ersten faulen Eier abzubekommen. Faule Eier die momentan aus dem inzwischen mehr als nur dreisten Griechenland kommen. Der Staat sich über Jahre am EU-Geldtopf bediente, nicht korrekt wirtschaftete und auch nicht davor zurückschreckte, ganze Bilanzen zu fälschen, meldet sich nun vereinzelt zu Wort und vergleicht Deutschland, also jenes Land welche Griechenland wohl am ersten den Hintern rettet womit? Na ganz klar, wir sind Nazis, was sonst?!

Anbei ein kleiner Auszug der griechischen aktuellen Medien:

- Der Moderator einer Frühstücks-Show im TV-Sender „Mega“ beschimpft Rösler: „Was will dieser Deutsch-Japaner bei uns in Griechenland? Deutschland und Japan – das ist die Achse des Zweiten Weltkriegs, das sind Nazis“

- Die angesehene Tageszeitung „To Vima“ schreibt: „Wenn Deutschland uns Griechen die Reparationen vom Zweiten Weltkrieg endlich bezahlen würde, hätte Griechenland auch nicht so große Schuldenprobleme.“

- Die Zeitung „Ethnos“ zu einem Bild vom Münchner Oktoberfest: „Die Deutschen besaufen sich auf Kosten der anderen. Sie trinken auf das Wohl der EU – und wir leiden unter ihren Befehlen. Es ist wie eins Besatzung.“

- Ein Kommentator in der Zeitung „Elefthoperia“: „Griechenland ist für Deutschland die Hölle. Irgendwann werden die Deutschen uns einfach fallen lassen, uns pleitegehen lassen. Sie haben einen schlechten Charakter, immer nur Forderungen – und wir sagen auch noch Ja.“

- Aus einem Radio-Werbespot einer griechischen Gewerkschaft: „Die Nazis aus Deutschland kommen wieder! Tretet in die Gewerkschaft ein, damit wir euch vor ihnen beschützen.“

- Vize-Ministerpräsident Theodoros Pangalos in einem Interview: „Die Deutschen haben im Zweiten Weltkrieg das griechische Geld und Gold gestohlen. Ihre Sicht auf uns ist rassistisch und moralisierend.“

- Komponist Mikis Theodorakis würde am liebsten zweihundert Leute „umlegen“, die für die Krise verantwortlich seien: „Griechen als auch Ausländer.“

Wir möchten diese haltlosen Frechheiten an dieser Stelle besser nicht kommentieren. Der Leser möge sich sein eigenes Urteil bilden und vielleicht auch so langsam aber sicher fragen, wo wir eigentlich leben.

Da sogar der informierte Dümmste aller Dummen inzwischen weiss dass ein kommender Finanzkollaps nicht abzuwenden ist, da unsere Finanzsysteme eben nach diesem Prinzip aufgebaut wurden, der deckt sich momentan mit dem aktuell relativ spekulativen Gold oder Silber ein. Spekulativ oder nicht sind die Edelmetalle nach wie vor ein eher sicherer Hafen im Gegenzug zu dem was uns die derzeitige Finanzsituation und die weltweite Krise verspricht oder eher noch, garantiert.

Wer sich also heute noch fragt, weshalb er für 50% Steuern und Abgaben arbeiten geht, der fragt sich dies zurecht. Leider ist der deutsche Bürger nach wie vor dämlich genug diese ganzen Spiele mitzuspielen und ganz nach dem Motto “Die Politik wird es schon richten”, gemütlich im abendlichen Verblödungsmechanismus vor der Glotze zu verbringen wo ihm der ganze Wahnsinn als lächerliches Schauspiel ohne Hintergrundinformationen verkauft wird.

Wir werden an dieser Stelle weiter berichten und Informationen liefern die man nicht gerne unbedingt in einer “seriösen” Tagesschau sendet. Bleiben Sie dran und informieren Sie sich…

Related posts

One comment

  • Oktober 16, 2011 6:18 pmPosted 5 years ago
    Walter Seidl

    dieser Artikel ist SPITZE. Wie viele Griechen da die DEUTSCHEN beschuldigen – Sie haben Recht.
    Wenn man die Griechen in die Währung aufnahm und wußte, daß deren Verschuldung über 100% war und die Grenze nur bis 60 % war und der damalige Finanzminister Eichel damals sagte: dieses kleine Land kann uns nicht Schaden – so darf man Sagen: was da geschah war Absicht, denn es war ja gegen die Aufnahmebestimmungen!
    Wenn es also ABSICHT war und France Banken und Deutsche schickten da über 4 – 500 Milliarden runter, da darf man schon FRAGEN: ob das Normal ist, einem so verschuldetem Land da noch Geld in der Höhe zu GEBEN wo die Griechen nicht einmal die Schuld Zinsen zahlen konnten (mindestens: 80 – 100 Milliarden).
    Wenn wir mit dem KRIEG die Hauptschuld hatten, so haben wir mit dem Elend der kleinen, armen Griechen auch die Hauptschuld.
    Daß Land wurde noch ärmer denn je!!

    Antworten

Leave your comment

Your Name: (required)

E-Mail: (required)

Website: (not required)

Message: (required)

Send comment