ob_start_detected
News via RSS-FeedFolgt uns auf TwitterFolgt uns auf Facebook

Korruption transparent gestalten?

Als in der Vergangenheit bekannt wurde dass so manch dreister Politiker in Deutschland allen Ernstes bis zu 10 Nebeneinkünfte, so hat das in der Bevölkerung nicht besonders viel Aufsehen verursacht. Niemand fragt sich woher einer der Herren im Bundestag die 72 Stunden Tage für so viele Jobs nimmt oder wofür diese Gelder überhaupt sind.

Vielleicht käme der sonst so uninteressierte Bürger einmal auf die Idee weshalb wir allgemein eine Politik mit Beschlüssen haben, welche weder das Volk vertreten noch zurechnungsfähige Leistungen hervorbringt.

Neuesten Berichten des Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Thomas Oppermann zufolge hat die Rechtstellungskommission des Bundestages beschlossen, dass auch hohe Nebeneinkünfte der Parlamentarier in Zukunft offen gelegt werden müssen. Für dieses vorhaben soll eine Veröffentlichung in drei Stufen eingeführt werden.

Auch werden die Jahresnebeneinkünfte von 10.000 Euro bis über 150.000 Euro gestaffelt veröffentlicht. Bislang wurden nur Nebeneinkünfte von bis zu 7.000 Euro aufgeschlüsselt. In der ersten Stufe sollen nun die Einmalzahlungen oder regelmäßige Zahlungen von 1.000 bis 3.500 Euro monatlich aufgelistet werden. Bis 7.000 Euro reicht dann die Stufe zwei. In der dritten Stufe werden alle Nebeneinkünfte über 7.000 Euro erfasst.

Bestes Beispiel für sehr merkwürdige und absurde Geschäftemacherei war als Beispiel Friedrich Merz von dem bekannt war dass er bis zu 10 Nebeneinkünfte hatte. Was in der Vergangenheit noch Korruption genannt wurde, wird heute allem Anschein nach ungeniert als Nebeneinkünfte deklariert.

Related posts

One comment

  • Visit site
    April 14, 2011 5:02 pmPosted 5 years ago
    KickAss

    Es ist und bleibt was es ist, nämlich absolute Korruption was da passiert und ich bin sicher das ist noch nicht mal an der Oberfläche gekratzt. Was diese Gestalten da abziehen und zwar seit zig Jahren geht auf keine Kuhhaut mehr. Würde man die anzeigen können, kämen die wegen Betruges an 80 Millionen Menschen vor ein Gericht! Je früher desto besser denn dieses Land geht an diesen Halunken kaputt.

    Antworten

Leave your comment

Your Name: (required)

E-Mail: (required)

Website: (not required)

Message: (required)

Send comment