ob_start_detected
News via RSS-FeedFolgt uns auf TwitterFolgt uns auf Facebook

Mütter und Senioren sollen Löcher bei Fachkräften stopfen

Dummheit kennt keine Grenzen und grenzenlose Dummheit macht auch vor Ideen nicht halt. Schon die zweite idiotische Meldung für diesen Tag, welche von der Bundesregierung verzapft wird ist im Begriff vielleicht sogar zu gedeihen. Schlau wie man in der deutschen Parteiendiktatur ist, hat man bemerkt dass es plötzlich an Fachkräften fehlt und es in den kommenden Jahren wohl zu einem echten Problem werden könnte aber was will man nur dagegen tun? Weshalb die Fachkräfte überhaupt fehlen, wird nicht hinterfragt, wieso auch nachfragen wenn man sich die Antwort doch zurechtschustern kann? Naja und sind wir mal ehrlich, eine Truppe Regierungsbeamter die sich auch selbst die Gehälter zusammenschustern, sollte man doch nicht mit solch lästigen Fragen belästigen, oder?

Fakten die niemand sehen möchte – Ein deutscher Facharbeiter liefert erstklassige Arbeit und Qualität dank einer hervorragenden Ausbildung ab aber leider gibt es da ein kleines Problem. Seine Fachwissen und seine Kraft, wird nicht mehr belohnt. Was erzählt der Staat denn einem Fach oder gar völlig gewöhnlichen Arbeiter, dem man jeden Monat knapp 50% seines Lohnes mit Steuern und Abgaben direkt aus der Tasche beraubt? Wozu längere Arbeitszeiten, lang studiertes Fachwissen verschwenden wenn man im Ausland doppelt so viel am Ende des Monats in der Tasche hat, mehr Freizeit und bessere soziale Bedingungen geniessen kann? Bedingungen die diese deutsche Politik völlig zunichte gemacht hat…. Fakt ist und bleibt dass die so vermissten Fachkräfte sofort abhauen und ihr Fachwissen belohnen lassen… zurecht!

Wo gestern bei den Flaschen der deutschen Regierung noch die lieben Inder und Fachchinesen ein Thema waren, müssen jetzt Mütter und Rentner herhalten. Das Prinzip ist so einfach wie die Kompetenz Politik zu betreiben, denn man sieht in Müttern “erhebliche, auch kurzfristig zu mobilisierende Potenziale”. Um dies zu erreichen, sollen die Kinderbetreuungsangebote verbessert werden. Damit erhofft man sich 1,2 Millionen zusätzliche Arbeitskräfte. so einfach ist das! Anders gesagt: Man versucht an Kapazitäten gekommen die vielleicht noch blöd genug sind, gewisses angeeignetes Fachwissen für einen Apfel und ein Ei zu verscherbeln. Warum also nicht auch Mütter angehen? Reissen wir sie einfach aus ihrer Rolle heraus und stecken die Kinder in eine betreute Tagesstätte, denn Mütter hauen so schnell nicht ab! Noch nicht!

Ideen von Idioten, für Idioten und einen kaputten Idiotenstaat!

Related posts

Leave your comment

Your Name: (required)

E-Mail: (required)

Website: (not required)

Message: (required)

Send comment