ob_start_detected
News via RSS-FeedFolgt uns auf TwitterFolgt uns auf Facebook

Dumm und Dümmer: Jetzt unterirdische CO2 Speicherung?

Die Diskussionen um einen möglichen Atomausstieg reissen nicht ab. Obwohl es längst Mittel und Wege geben würde eine saubere und sogar noch freundliche Politik zu betreiben die es ermöglichen würde dass jeder Bürger weitgehend unabhängig von Stromanbietern werden könnte.

Zu diesem Thema gibt es von öffentlicher Seite jedoch keine Aufklärung noch scheint das politische Interesse dafür vorhanden zu sein. Was erwartet man aber von einem Haufen der seine Nebenjobs und dubiosen Nebenverdienst von genau den Firmen hat, welche in jener Industrie zu Gange sind, von welcher wir uns eigentlich eher trennen möchten?

Darum ist es auch nicht verwunderlich dass der Politsauhaufen gleich welcher Farben die Kohle als Alternative ins Spiel bringt. Plötzlich ist sich die Schwarz-Gelbe Regierung nicht mehr sicher ob die Stromleistung von Wind und Sonne ausreicht, da diese doch erheblich in ihrer Leistung schwankt. Dass diese Behauptung purer Blödsinn ist, sollte jedem klar sein der sich mit dem Thema beschäftigt hat. Oder geht es hier tatsächlich nur wieder um dubiose Gelder?

Braunkohle wurde mit keinem Wort erwähnt, die subventionierte Steinkohle nur mal eben so am Rande. Wie man schon vermutet gibt es bei diesem staatlich finanzierten Blödsinn ein kleines Problem: Bei der Verbrennung in den Kraftwerken wird das Klimagas Kohlendioxid (CO2) in die Luft abgegeben. Die Braunkohlekraftwerke in der Lausitz sind die dreckigsten Europas – sie verhageln die Klimabilanz gewaltig. Das passte nicht zur neuen Klimaschutz-Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die den CO2-Ausstoß rapide senken will. Als dann aber die Katastrophe von Fukushima kam, machte die Bundesregierung plötzlich kehrt. Es geht wieder um die Kohle, und natürlich wie gewohnt von den Nichtskönnern gibt es auch eine idiotische Lösung für das CO2 Problem. Der ganze Dreck soll einfach in tiefe Gesteinsschichten und entleerte Gasspeicher gepumpt werden.

Wo die einen dumm und dämlich sich das Geld in die Taschen stecken möchten, sind die anderen grün und verblendet. Lösungen die wirklich brauchbar sind gibt es keine, zumindest keine die Geld in die Kassen der Parteiaffen spült. Wieder einmal zeigt es sich mehr als deutlich dass diese gesamte Regierung und all ihre Farben nichts taugt, noch lernfähig ist!

Related posts

Leave your comment

Your Name: (required)

E-Mail: (required)

Website: (not required)

Message: (required)

Send comment