ob_start_detected
News via RSS-FeedFolgt uns auf TwitterFolgt uns auf Facebook

Ansteigende Aktivität der Sonne beobachtet

Mit Besorgnis haben Sonnenphysiker rund um den Erdball die Sonne während der letzten Jahre beobachtet. Wer bereits vor einem Topf voller Wasser auf dem Herd stand und ungeduldig darauf wartete bis das Wasser zu kochen begann, kennt das Gefühl :D

Das Aktivitätsminimum, in das die Sonne 2008 eingetreten war, dauerte außergewöhnlich lang an. Sonnenflecken verschwanden, Ausbrüche klangen ab und die Sonne war unheimlich ruhig. Die wahrscheinlichste Ursache für das anhaltende Minimum wurde vor kurzem entdeckt.

“Seitdem warteten wir auf einen Anstieg der Sonnenaktivität”, sagt Richard Fisher, Kopf der Heliophysics Devision am NASA Hauptquartier in Washington DC. “Es waren drei lange Jahre.” Wer an eine baldige Katastrophe geglaubt hat, wird wohl nun enttäuscht sein oder aufatmen können. Auch die Lage bei den Wissenschaftlern entspannt sich langsam, weil die Sonne ihre zunehmende Aktivität zeigt. Eine wachsende Anzahl von Sonnenflecken und häufigere Strahlungsausbrüche, sowie koronale Masseauswürfe aus heißem Plasma leiten demnach den Beginn des 24. Sonnenzyklus ein.

Dennoch ist dieser Sonnenzyklus unter den fünf am langsamsten gestarteten seit Beginn der Beobachtungen Mitte des 18. Jahrhunderts, erklärte Ron Turner, ein Experte für Weltraumwetter. “Sonnenzyklus Nummer 24 ist ein Spätzünder” und ändere demnach nichts an dem Fakt dass nun wieder mehrfach Sonnenflecken zum Vorschein kommen.

Related posts

2 comments

  • Visit site
    Oktober 28, 2011 11:02 amPosted 5 years ago
    derKritiker

    Wir wollen doch mal Ende nächsten Jahres abwarten ….
    Soweit mir nämlich bekannt ist, wird es da ordentliche Sonnenstürme geben mit Auswirkungen bis zur Erde …
    Wir werden sehen …

    Antworten
    • Visit site
      Oktober 31, 2011 4:21 pmPosted 5 years ago
      HoppSchwiiz

      Soll es geben, ja aber was diese dann tatsächlich bewirken oder anrichten bleibt nach wie vor fraglich. Wahrscheinlich passiert nichts wirklich spürbares.

      Antworten

Leave your comment

Your Name: (required)

E-Mail: (required)

Website: (not required)

Message: (required)

Send comment