ob_start_detected
News via RSS-FeedFolgt uns auf TwitterFolgt uns auf Facebook

Leben im Innern von Schwarzen Löchern?

Fast schon mehr als unglaublich klingt die Theorie die vom Kosmologen Vyacheslav Dokuchaev aufgestellt wurde. Dokuchaev ist Kosmologe am Institute for Nuclear Research in Moskau und hat kürzlich eine interessante Abhandlung auf dem Portal arxiv.org veröffentlicht.

Was für einen Laien mit herkömmlichen Informationen über schwarze Löcher fast absurd klingen mag, scheint in der Wissenschaft nicht ganz absurd zu sein. Auf nicht weniger als elf Seiten beschreibt er, wie im Inneren von Schwarzen Löchern Planeten mit stabilen Umlaufbahnen und sogar Leben möglich sein könnten.

In der Arbeit von Dokuchaev geht es um geladene, rotierende Schwarze Löcher, die theoretisch über eine komplexe innere Struktur verfügen. Die Entdeckung von stabilen Umlaufbahnen innerhalb bestimmter Typen von Schwarzen Löchern könnte bedeuten, dass Planeten und vielleicht sogar Leben in diesen eigenartigen Objekten überleben kann, sagt ein Kosmologe. Hinter dem bekannten Ereignishorizont befindet sich demnach ein zweiter, so genannter Cauchy-Horizont. Dort seien stabile Orbits um die zentrale Singularität vorstellbar.

Diese speziellen Umlaufbahnen wären nicht kreisförmig, sondern hätten ebenfalls sehr komplexe Formen. Der Kosmologe denkt, dass unter diesen extremen Bedingungen auch größere Materieansammlungen wie Planeten existieren könnten. Dort potenziell vorhandenes Leben wäre für außenstehende Betrachter jedoch zu beobachten.

Dokuchaev ist davon überzeugt. “Fortgeschrittene Zivilisationen könnten innerhalb der supermassiven Schwarzen Löchern von galaktischen Kernen in Sicherheit leben, ohne von außen sichtbar zu sein”, sagt er etwas spekulativ.

Related posts

One comment

  • Visit site
    April 15, 2011 2:09 pmPosted 5 years ago
    admin

    Mich würde dazu mal eine Veraunschaulichung interessieren denn ich kann mir absolut nichts darunter vorstellen. Ein schwarzes Loch soll doch angeblich ein höchst winziges quasi imlodiertes Teil mit unwahrscheinlich gigantischer Masse sein welches dann alles anzieht. Also von einem Loch kann eigentlich nicht die Rede sein aber das hier klingt für mich nach etwas völlig anderem als was wir bislang kennen.

    Antworten

Leave your comment

Your Name: (required)

E-Mail: (required)

Website: (not required)

Message: (required)

Send comment