- Advertisement -
Start Wirtschaft Deutsches Raubrittertum geht jetzt auf Rentner los

Deutsches Raubrittertum geht jetzt auf Rentner los

- Advertisement -

Vor der deutschen Finanzmafia bleibt wie man es gewohnt ist, niemand verschont. Wer glaubt er habe eine korrekte Steuererklärung abgegeben, der wird sich spätestens bei einer nächsten Prüfung gerne ab und an mal wundern was die Staatsspitzel so alles finden. Nicht umsonst wird vielen Beamten der deutschen Finanzämter folgender Satz ans Herz gelegt „Ein schlechter und entbehrlicher Finanzbeamter ist jeder, der nichts findet!“.

Wurde bislang immer nur der „mittlere“ Bürger von dieser frechen und vor allem  absurden staatlichen Raubritterbande unter Druck gesetzt, geht es jetzt an die älteren Schichten, Rentner! In diesem Jahr darf sich so mancher Rentner über die grauenhaften grau-blassen Briefe des Finanzamtes „freuen“. Grund hierfür ist die Abgabe der Steuererklärung, jedoch nicht nur für das Jahr 2010 sondern rückwirkend bis zum Jahre 2005. Gründe dafür sieht das Finanzamt im Alterseinkünfte-Gesetz. Verschont bleibt natürlich niemand und wer jetzt vielleicht eine Hintertür zur versteckten Rentenkürzung sieht, könnte durchaus Recht haben.

In den meisten Länder eher eine abartige Vorstellung aber im Raubrittertum Deutschland nichts besonderes mehr  wenn es nun heißt: 50 Prozent des Rentenbetrags muss jeder versteuern der ab 2005 in Rente gegangen ist! Dies erklärte Horst Vinken, Präsident der Bundes-Steuerberaterkammer in Berlin. Laut Isabel Klocke, vom Bund der Steuerzahler in Berlin, sollten sich Rentner mit höheren monatlichen Einkünften Hilfe holen. Auch die Berechnung des Freibetrages gestalte sich schwierig.

Wem soll man es tatsächlich noch übel nehmen, wenn er sein Geld vor diesem abscheulichen System in Sicherheit bringt?

- Advertisement -
KickAss
Ich gehöre keiner Partei an, schreibe wie ich denke und behaupte nicht, dass es schlau ist, jedoch echt. Als bekennender Gegner der öffentlich Rechtlichen bzw. der zwangsverordneten Medien, liebe ich eine direkte Sprache und die freie Meinungsäusserung.
- Advertisement -

Stay Connected

1,203FansGefällt mir
134NachfolgerFolgen
899AbonnentenAbonnieren

Must Read

Kommen, Klagen und kassieren – Buntes aus Frankreich

Herkommen und die Hand aufhalten ist ein Mythos oder wie man es heute nennt, Stammtischgerede? Ist dies so oder gehört es vielleicht...
- Advertisement -

Propaganda und Märchen 2015 – Heute mit n-tv

Wer in den letzten Wochen die "News" auf n-tv verfolgt hat, traute sicher mehrmals täglich seinen Augen kaum. Angebliche Umfragen die wie an den...

Zensur beim Handelsblatt – So geht man anderen Meinungen aus dem Weg

Wenn es um schlechte Propaganda geht, so hat das Handelsblatt wohl eine Auszeichnung verdient. Schon lange bemängeln Leser der Seite einen vermutlichen...

Was kostet uns der Euro? CDU Wahlplakat 1999

Heute fügen wir ohne grosse Worte zu verlieren ein wunderbares Beispiel der verlogenen Dreistigkeit deutscher Politik bei. Das hier gezeigte Plakat stammt...

Related News

Kommen, Klagen und kassieren – Buntes aus Frankreich

Herkommen und die Hand aufhalten ist ein Mythos oder wie man es heute nennt, Stammtischgerede? Ist dies so oder gehört es vielleicht...

Propaganda und Märchen 2015 – Heute mit n-tv

Wer in den letzten Wochen die "News" auf n-tv verfolgt hat, traute sicher mehrmals täglich seinen Augen kaum. Angebliche Umfragen die wie an den...

Zensur beim Handelsblatt – So geht man anderen Meinungen aus dem Weg

Wenn es um schlechte Propaganda geht, so hat das Handelsblatt wohl eine Auszeichnung verdient. Schon lange bemängeln Leser der Seite einen vermutlichen...

Was kostet uns der Euro? CDU Wahlplakat 1999

Heute fügen wir ohne grosse Worte zu verlieren ein wunderbares Beispiel der verlogenen Dreistigkeit deutscher Politik bei. Das hier gezeigte Plakat stammt...

Hexenjagd 2.0 – Steuerflucht wird bestraft, Steuervernichtung geehrt

Wer die aktuellen Medien verfolgt muss sich vorkommen als wäre er im Land der hochkriminellen Steuerbetrüger und Hinterzieher, die uns alle um...
- Advertisement -

3 KOMMENTARE

  1. Es wundert mich ja dass Kinder noch keine Steuererklärung abgeben müssen für das Taschengeld welches sie bekommen. 😀 Kommt sicher noch!

  2. Das letzte Hemd hat keine Taschen und vor allem Deutschland wird das erst dann begriffen haben wenn es komplett am ende ist, der Bürger inzwischen zu Steinen greift und die Parteien als das angesehen werden was sie sind, nutzloser Ballast der mehr schadet als produktiv tätig ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here