- Advertisement -
Start Politik Ehrensold für Christian Wulff und ein Schlag ins Gesicht für jeden Steuerzahler

Ehrensold für Christian Wulff und ein Schlag ins Gesicht für jeden Steuerzahler

- Advertisement -

Es scheint wohl nicht an treffender Ironie zu mangeln wenn man in Bezug auf den gescheiterten ehemaligen Kasperpräsidenten Christian Wulff zu sprechen kommt und dabei den Begriff „Ehrensold“ im selben Satz verwendet.

Man mag es glauben oder nicht, vor wenigen Stunden wurde bekanntgegeben dass Wulff einen Anspruch auf Ehrensold in Höhe von jährlichen 200.000 Euro hat und somit ein Leben lang ausbezahlt bekommt.

Ein Schlag ins Gesicht für jeden ehrlichen Bürger der sich an Recht und Ordnung gegenüber dem eigenen Staat hält und sich weiter munter und hart in die Steuertasche greifen lassen muss. In Zeiten der Preisexplosionen, Inflation, Finanzkrisen, Hartz IV, Sozialkürzungen, Leiharbeit  und einer wahrhaft unsicheren Zukunft, sehen sich laut Kommentaren im Netz, viele Bürger schlicht gesagt „staatlich komplett verarscht“!

Wie ist es eigentlich möglich, dass ein Mann der laut vieler Kommentare in Foren und Newsseiten vom „tuten und blasen“ keine Ahnung hat, nichts weiter als dumme und hirnrissige Sprüche gepaart mit einem dummen Grinsen gebracht hat und der sich mit seinen scheinheiligen Taten die er zu Beginn sogar noch leugnete und bis heute kein Schuldbewusstsein hat, einen Ehrensold bekommt?

Jeder Arbeiter, der seinen Job verliert aufgrund schlechter Arbeit oder kompletter Unfähigkeit, wird ohne Trallala entlassen während Christian Wulff noch eine lächerliche Parade für Unsummen erhält und eine lebenslange Absicherung hinterhergeschickt bekommt.

200.000 Euros pro Jahr – Jeder Leser sollte sich vielleicht einmal ausrechnen, wieviele durchschnittlich verdienende Arbeitnehmer nötig sind um ein steuerliches Aufkommen zu schaffen, welches im Jahr 200.000 hergibt! 200.000im pro Jahr, für die dümmsten Ansprachen und Reden die die Nation je gehört hat?

Kann so etwas wahr sein? In Deutschland schon… das Wort Finanz- und Wirtschafts-Mafia wollen wir an dieser Stelle doch besser vermeiden 😉

Eine Krähe hackt der anderen Kein Auge aus, so scheint es momentan auch auf die deutsche Politik passend zu treffen. Während Bürger an den Tanksäulen und den beinhalteten 80% Steuern die Nerven verlieren, Betriebe Entlassungen vermitteln müssen, bezieht Prinz Valium und König aller schwachsinnigen Reden in Zukunft munter den ganz dicken Batzen ohne eine für den Bürger erkennbare oder gar alltäglich realisierbare/nutzvolle Leistung erbracht zu haben.

Vielen Dank Christian Wulff für die teure sinnlose Zeit und all die hohlen Phrasen!

- Advertisement -
KickAss
Ich gehöre keiner Partei an, schreibe wie ich denke und behaupte nicht, dass es schlau ist, jedoch echt. Als bekennender Gegner der öffentlich Rechtlichen bzw. der zwangsverordneten Medien, liebe ich eine direkte Sprache und die freie Meinungsäusserung.
- Advertisement -

Stay Connected

1,203FansGefällt mir
134NachfolgerFolgen
899AbonnentenAbonnieren

Must Read

Kommen, Klagen und kassieren – Buntes aus Frankreich

Herkommen und die Hand aufhalten ist ein Mythos oder wie man es heute nennt, Stammtischgerede? Ist dies so oder gehört es vielleicht...
- Advertisement -

Propaganda und Märchen 2015 – Heute mit n-tv

Wer in den letzten Wochen die "News" auf n-tv verfolgt hat, traute sicher mehrmals täglich seinen Augen kaum. Angebliche Umfragen die wie an den...

Zensur beim Handelsblatt – So geht man anderen Meinungen aus dem Weg

Wenn es um schlechte Propaganda geht, so hat das Handelsblatt wohl eine Auszeichnung verdient. Schon lange bemängeln Leser der Seite einen vermutlichen...

Was kostet uns der Euro? CDU Wahlplakat 1999

Heute fügen wir ohne grosse Worte zu verlieren ein wunderbares Beispiel der verlogenen Dreistigkeit deutscher Politik bei. Das hier gezeigte Plakat stammt...

Related News

Kommen, Klagen und kassieren – Buntes aus Frankreich

Herkommen und die Hand aufhalten ist ein Mythos oder wie man es heute nennt, Stammtischgerede? Ist dies so oder gehört es vielleicht...

Propaganda und Märchen 2015 – Heute mit n-tv

Wer in den letzten Wochen die "News" auf n-tv verfolgt hat, traute sicher mehrmals täglich seinen Augen kaum. Angebliche Umfragen die wie an den...

Zensur beim Handelsblatt – So geht man anderen Meinungen aus dem Weg

Wenn es um schlechte Propaganda geht, so hat das Handelsblatt wohl eine Auszeichnung verdient. Schon lange bemängeln Leser der Seite einen vermutlichen...

Was kostet uns der Euro? CDU Wahlplakat 1999

Heute fügen wir ohne grosse Worte zu verlieren ein wunderbares Beispiel der verlogenen Dreistigkeit deutscher Politik bei. Das hier gezeigte Plakat stammt...

Hexenjagd 2.0 – Steuerflucht wird bestraft, Steuervernichtung geehrt

Wer die aktuellen Medien verfolgt muss sich vorkommen als wäre er im Land der hochkriminellen Steuerbetrüger und Hinterzieher, die uns alle um...
- Advertisement -

4 KOMMENTARE

  1. Um ehrlich zu sein hatte ich des öfteren den Eindruck dass der Mann keine Ahnung von dem hat was er da quatscht, womöglich nicht mal davon wer die blonde Frau neben ihm ständig ist oder gar wo er ist…wer er ist 😀 200.000 für keine Ahnung was und das ein Leben lang. Gute Leistung!

    Ich hoffe für ihn dass der Bürger nicht irgendwo ne Rechnung Zuhause führt die er irgendwann zur „Abrechnung“ aus der Schublade kramt wenn er die Nase komplett voll hat von diesem Irrsinn!

  2. wozu war dieser Vollidiot überhaupt da? Welche Interessen hat er vertreten? Ich habe ihn nicht gewählt, komisches System oder nicht?

    Von mir hätte er einen Arschtritt bekommen und wäre mit Sack und Pack aus seinem Schloss rausgeflogen. Musik hätte ich ihm auch gespielt und zwar „The roof, the roof, the roof is on fire…!“. Was bildet sich dieser Heini überhaupt ein?

    Hat wirklich absolut nichts geleistet was diesem Land oder gar den Bürgern dient und stellt sich dann noch hin und erzählt im TV was für eine reine Weste er hat damit er sich in seinem besudelten Amt halten kann.

    Sorry Herr Wulff aber Dir gehört mehr als ein Tritt in den Allerwertesten.

  3. Man sollte es sich auch mal bei Gelegenheit auf der Zunge zergehen lassen dass dieser Idiot von Wulff sogar noch gefragt wird was er beim Zapfenstreich gerne hören würde. Dieser Drecksack *sorry* Wird den Staat künftig alles in allem 500.000 pro Jahr kosten und nicht einfach nur 200.000 wie angegeben, da kommt noch so einiges hinzu.

    Dem hätte man in seinen Arsch treten sollen und ihn auf eine Baustelle schicken sollen für 1300 netto im Monat damit dieser Hund mal weiss was Arbeit und malochen ist. Nein wirklich, da kommt sich doch jeder verarscht vor der hier noch ehrlich arbeiten geht.

  4. Der Hammer ist doch,daß dieser Drecksack sein Haus mit einem Gewinn von 235.000 Euronen weiter verkauft hat,weil ja in dem Bunker zahlreich Sicherheitsequipment verbaut wurde-wie z.B. Sicherheitsfensterscheiben,Alarmanlage etc.pp ! Natürlich auf Steuerzahlers Kosten ! Ist es nicht an der Zeit für Rebellion gegen die Nomenklatura in Schland ? Was muß denn noch passieren ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here