- Advertisement -
Start Brennpunkte Kommen, Klagen und kassieren - Buntes aus Frankreich

Kommen, Klagen und kassieren – Buntes aus Frankreich

- Advertisement -

Herkommen und die Hand aufhalten ist ein Mythos oder wie man es heute nennt, Stammtischgerede? Ist dies so oder gehört es vielleicht inzwischen zur Selbstverständlichkeit und ganz nebenbei, nicht umsonst teilt man in Nordafrika ein Sprichwort welches da lautet:

Wer etwas kann, der geht nach Kanada oder Australien. Wer nichts kann, der geht nach Europa

Wir kennen es inzwischen als ein fast schon normales Bild in den grossen Städten in ganz Europa. Wo das rege Leben herrscht, wo Reichtum und Armut aufeinandertreffen und die Schere immer weiter auseinander geht, treffen wir auf Obdachlose. Teils Menschen die wegen einer schweren oder gar kriminellen Vergangenheit auf der Strasse gelandet sind, Drogensüchtige, Alkoholiker aber unter Ihnen auch jene, mit denen es der Staat nicht mehr so gut meint und sie abgeschrieben hat… obdachlose Rentner.

Die Altersarmut in Europa steigt, dass weiss ein jedes Kind. Umso mehr verwundernd ist es, wofür vor allem die EU Staaten das hart verdiente Geld der Bürger trotz allem verprassen können.

Man möchte sich nur noch an den Kopf fassen aber 3 „Asylbewerber“ (Was heute allem Anschein nach jeder sein könnte, der seinen Pass „verliert“) klagen gegen Frankreich vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte weil sie unter „unmenschlichen und entwürdigenden“ Lebensbedingungen zu leiden hätten. Tja und wer hätte es gedacht in Zeiten der „Partyszenen“, die 3 bekommen Recht!

Weshalb? Ganz einfach, die französischen Behörden seien ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen, so das Urteil des Gerichts.

Die 3 klagenden „Asylbewerber“, waren allem Ernstes zu einem Leben „auf der Straße“ gezwungen gewesen, ist das zu fassen? Also quasi das durchzumachen, was unzählige tausende Einheimische bereits durchmachen. Hinzu kommt, dass „Mittel zum Lebensunterhalt vorenthalten“ wurden. Somit seien sie Opfer einer erniedrigenden Behandlung, aus der ein Mangel an Respekt für ihre Würde spricht.

Woher das in Frankreich wohl kommt? Komisch……..

Die 3 Herrschaften stammen nach Angaben aus Afghanistan, Russland und dem Iran im Alter von 27, 33 und 46 Jahren und es würde mich nicht wundern wenn alle am 1. Januar Geburtstag feiern. Was ich wohl bekäme wenn ich in einem dieser Länder aufschlage und um Unterkunft und Verpflegung bitte und im Anschluss vor einen Gerichtshof ziehe wenn meine Forderungen nicht erfüllt werden? Wahrscheinlich würde ich mit Arschtritt zurück bis nach Deutschland fliegen!

Im Bericht ist zu lesen:

  1. Dem Gericht zufolge mussten die drei Kläger monatelang auf der Straße leben. (Ist das zu fassen? Also wie andere Obdachlose quasi?)
  2. Dort hätten sie keine finanzielle Unterstützung für ihre Grundbedürfnisse erhalten, keinen Zugang zu sanitären Einrichtungen gehabt und „in ständiger Angst vor Angriffen und Diebstahl“ gelebt. (Keine finanzielle Unterstützung? Ja unglaublich sowas, dass man einreist, wo das bunte Treiben inzwischen absurde Züge angenommen hat und jetzt gibt es nicht mal Geld? Das geht nun wirklich nicht!)
  3. Die Asylbewerber hätten zudem erst nach sehr langer Verzögerung ihre temporäre Aufenthaltserlaubnis bekommen. ( Ja das kann ja nicht wahr sein, keine Aufenthaltserlaubnis auf Verlangen und unmittelbar? Ein Skandal)

Wie auch immer, dem Gericht sei die Überlastung der Asylsysteme durch die konstante Zunahme von Flüchtlingen seit 2007 bewusst. Mit anderen Worten, Problem erkannt aber aus mehr als nur fragwürdigen Gründen, einfach munter weiter machen.

Das sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen. Es fehlt an allen Ende und Ecken. Eine konstante und definitiv bekannte problematische Lage bei einer ungezügelten Zuwanderung von Massen, teilweise wissentlich nicht integrierbarer Menschen, nach Europa strömen. Von einem grossen Teil ist nicht einmal klar, ob es sich tatsächlich um Schutzsuchende handelt.

In Paris und anderen grossen Städten Frankreichs existieren bereits No-Go Areas und die Vorfälle die man heute modern als Einzelfälle abtut und auf das Konto dieser Herrschaften geht, werden weiter munter heruntergespielt. Stattdessen wird in den Medien suggeriert, wir hätten alle ein Rassismus-Problem oder man gibt dem Wahnsinn einfach einen anderen Namen.

Verschwiegener Migrantenterror wird in Deutschland zum Beispiel heute ganz locker „Partyszene“ genannt und es wird längst auch nicht mehr vor Gewalt gegen Polizisten zurückgeschreckt.

Aber egal, Glück gehabt, denn das Gericht sprach zwei Antragstellern 10.000 Euro und dem dritten 12.000 Euro Schadenersatz zu. Geld für Bildung, ist in Frankreich im übrigen gerade nicht vorhanden… Renten stehen auf der Kippe und die Staatsverschuldung treibt schlimme Blüten.

Was kostet dieser Migrationswahnsinn ohne Sinn und Verstand eigentlich und kehren diese Menschen nach gewisser Zeit wieder zurück in Ihre Heimat? Die Antwort ist in vielen Fällen NEIN! Im Gegenteil, es werden weitere Milliarden in die Integration gebuttert, wieso eigentlich? Wird hier mit Absicht daran gearbeitet die Bevölkerung auszuwechseln?

…lagen die Kosten für die Flüchtlinge in Deutschland im Jahr 2017 bei 20,8 Milliarden Euro. Seit dem Beginn der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 habe die Bundesregierung damit mindestens 43,25 Milliarden Euro für Asylzwecke ausgegeben. Voraussichtlich sollen in den nächsten vier Jahren weitere 80 Milliarden Euro hinzukommen.

Fakt ist und bleibt. Menschen die verfolgt werden und um Schutz bitten, sollten diesen bekommen. Hier sind alle Länder dieser Welt gefragt zu helfen und zu unterstützen. Was sich jedoch in Europa gerade abspielt hat nicht im Geringsten mehr etwas mit Hilfestellung zu tun, es ist ein unkontrollierbarer und längst fragwürdiger Massenzustrom von Menschen die teilweise 4-5 sichere Länder durchqueren um im Anschluss in einem der EU Länder zu landen.

Diese ungezügelten und im Absurdum endenden Zustände und die Blüten die dieser Wahnsinn bereits treibt, haben dafür gesorgt, dass Intoleranz, Schubladen-Denken, Asylmissbrauch auf einem logischen Höhepunkt sind und es wird die Lage insgesamt verschlimmern. Der Unterschied wer wirklich Hilfe benötigt und wer nicht, wer mit guten oder schlechten Absichten kommt, kann nicht mehr festgestellt werden und politisch verordnetes Schweigen und Zensur werden die Stimmung noch mehr verschlechtern.

Danke liebe Bundesregierung

- Advertisement -
KickAss
Ich gehöre keiner Partei an, schreibe wie ich denke und behaupte nicht, dass es schlau ist, jedoch echt. Als bekennender Gegner der öffentlich Rechtlichen bzw. der zwangsverordneten Medien, liebe ich eine direkte Sprache und die freie Meinungsäusserung.
- Advertisement -

Stay Connected

1,203FansGefällt mir
134NachfolgerFolgen
899AbonnentenAbonnieren

Must Read

Kommen, Klagen und kassieren – Buntes aus Frankreich

Herkommen und die Hand aufhalten ist ein Mythos oder wie man es heute nennt, Stammtischgerede? Ist dies so oder gehört es vielleicht...
- Advertisement -

Propaganda und Märchen 2015 – Heute mit n-tv

Wer in den letzten Wochen die "News" auf n-tv verfolgt hat, traute sicher mehrmals täglich seinen Augen kaum. Angebliche Umfragen die wie an den...

Zensur beim Handelsblatt – So geht man anderen Meinungen aus dem Weg

Wenn es um schlechte Propaganda geht, so hat das Handelsblatt wohl eine Auszeichnung verdient. Schon lange bemängeln Leser der Seite einen vermutlichen...

Was kostet uns der Euro? CDU Wahlplakat 1999

Heute fügen wir ohne grosse Worte zu verlieren ein wunderbares Beispiel der verlogenen Dreistigkeit deutscher Politik bei. Das hier gezeigte Plakat stammt...

Related News

Kommen, Klagen und kassieren – Buntes aus Frankreich

Herkommen und die Hand aufhalten ist ein Mythos oder wie man es heute nennt, Stammtischgerede? Ist dies so oder gehört es vielleicht...

Propaganda und Märchen 2015 – Heute mit n-tv

Wer in den letzten Wochen die "News" auf n-tv verfolgt hat, traute sicher mehrmals täglich seinen Augen kaum. Angebliche Umfragen die wie an den...

Zensur beim Handelsblatt – So geht man anderen Meinungen aus dem Weg

Wenn es um schlechte Propaganda geht, so hat das Handelsblatt wohl eine Auszeichnung verdient. Schon lange bemängeln Leser der Seite einen vermutlichen...

Was kostet uns der Euro? CDU Wahlplakat 1999

Heute fügen wir ohne grosse Worte zu verlieren ein wunderbares Beispiel der verlogenen Dreistigkeit deutscher Politik bei. Das hier gezeigte Plakat stammt...

Hexenjagd 2.0 – Steuerflucht wird bestraft, Steuervernichtung geehrt

Wer die aktuellen Medien verfolgt muss sich vorkommen als wäre er im Land der hochkriminellen Steuerbetrüger und Hinterzieher, die uns alle um...
- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here