- Advertisement -
Start Brennpunkte Osama bin Laden angeblich von US-Spezialkräften getötet

Osama bin Laden angeblich von US-Spezialkräften getötet

- Advertisement -

Eine eigentlich positive Nachricht eilte heute früh durch die Presse dass der Mann der auf der ganzen Welt als Top-Terrorist und Chef des Terror-Netzwerkes Al-Qaida bekannt ist, durch einen Kopfschuss der US-Spezialkräfte getötet wurde. Den Berichten zufolge soll Bin-Laden bei einer Kommandoaktion in Pakistan, der eine lange Beobachtung vorausging, getötet worden sein.

Der geheime Einsatz gegen Bin-Laden wurde von Barack Obama selbst eingeleitet. Der Präsident der USA liess diese Meldung heute Morgen vor der Presse und in einer Rede an die Nation verkünden und gab an dass Osama Bin-Laden im Alter von 54 Jahren in Pakistan gestorben sei. „Der Gerechtigkeit ist Genüge getan“, sagte Obama. „Bin Laden war kein Islamistenführer, er war ein Massenmörder.“

Die Aktion gegen Bin-Laden wurde in der Zusammenarbeit mit Pakistan durchgeführt und dauerte bereits seit August letzten Jahres an. „Ein kleines Team von Amerikanern hat die Operation mit außergewöhnlichem Mut und Fähigkeiten ausgeführt“, so Obama. Bin Laden sei auf einem Gelände in der pakistanischen Stadt Abbottabad nach einem Schusswechsel getötet worden, anschließend hätten die US-Kräfte die Leiche Bin-Ladens an sich genommen. „Kein Amerikaner ist zu Schaden gekommen“, sagte Obama.

Die Aktion dauerte Berichten zufolge weniger als 40 Minuten. Unter den weiteren Opfern soll auch ein Sohn Bin-Ladens gewesen sein. Der Terror-Chef selbst wurde durch einen Kopfschuss getötet. Die pakistanischen Medien veröffentlichten bereits ein Foto Bin-Ladens dessen Gesicht wohl total zerstört sei. Seit nun knapp 4 Jahren war auf den Top-Terroristen ein „Kopfgeld“ von bis zu 25 Millionen US-Dollar ausgesetzt.

Als Versteck für Bin-Laden diente ein dreistöckiges Haus nahe den Behausungen vieler Generäle. Das Gebäude in dem sich Bin-Laden befand, war gut durch hohe Mauern gesichert und wurde bereits in einem pakistanischen Mitschnitt gezeigt während hohe Flammen aus dem selben in den Nachthimmel herausschlugen.

Wie CNN berichtete wurde die Aktion von Spezialeinheiten der Navy Seals durchgeführt, welche die Aktion bereits mehrfach geprobt hatten und direkt mit Hubschraubern für die Durchführung der Operation eingeflogen wurden.
Merkwürdig jedoch dass man die Operation angeblich mit der Hilfe Pakistans durchführte obwohl die selbe bislang bestritten hat, dass Bin Laden und andere hochrangige Terroristen wie Qaida-Vize al-Zawahiri oder der afghanische Taliban-Chef Mullah Omar sich auf pakistanischem Boden aufhielten.

Während Amerikaner auf den Strassen jubeln und feiern, meldeten sich auch weitere Politiker zu Wort. Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton sagte in einer Stellungnahme: „Dies ist ein sehr wichtiger Moment, nicht nur für die Familien derer, die am 11.September ihr Leben verloren, sondern für alle, die für eine gute Zukunft für unsere Kinder arbeiten. Für eine Zukunft in Frieden, Freiheit und Zusammenhalt. Ich gratuliere dem Präsidenten, dem Nationalen Sicherheitsrat und unserem Militär.“

Natürlich darf hier ein G.W.Bush auch nicht fehlen: „Dieser bedeutsame Erfolg markiert einen Sieg für Amerika, für die Menschen, die nach Frieden auf der Welt streben, und für all diejenigen, die Angehörige am 11. September 2001 verloren haben“, so Bush. Die USA „haben eine unmissverständliche Botschaft gesandt: Egal wie lange es dauert, der Gerechtigkeit wird Genüge getan“. Was man gerade aus dem Mund von Bush davon halten mag, sollte sich jeder selbst denken.

- Advertisement -
KickAss
Ich gehöre keiner Partei an, schreibe wie ich denke und behaupte nicht, dass es schlau ist, jedoch echt. Als bekennender Gegner der öffentlich Rechtlichen bzw. der zwangsverordneten Medien, liebe ich eine direkte Sprache und die freie Meinungsäusserung.
- Advertisement -

Stay Connected

1,203FansGefällt mir
134NachfolgerFolgen
899AbonnentenAbonnieren

Must Read

Kommen, Klagen und kassieren – Buntes aus Frankreich

Herkommen und die Hand aufhalten ist ein Mythos oder wie man es heute nennt, Stammtischgerede? Ist dies so oder gehört es vielleicht...
- Advertisement -

Propaganda und Märchen 2015 – Heute mit n-tv

Wer in den letzten Wochen die "News" auf n-tv verfolgt hat, traute sicher mehrmals täglich seinen Augen kaum. Angebliche Umfragen die wie an den...

Zensur beim Handelsblatt – So geht man anderen Meinungen aus dem Weg

Wenn es um schlechte Propaganda geht, so hat das Handelsblatt wohl eine Auszeichnung verdient. Schon lange bemängeln Leser der Seite einen vermutlichen...

Was kostet uns der Euro? CDU Wahlplakat 1999

Heute fügen wir ohne grosse Worte zu verlieren ein wunderbares Beispiel der verlogenen Dreistigkeit deutscher Politik bei. Das hier gezeigte Plakat stammt...

Related News

Kommen, Klagen und kassieren – Buntes aus Frankreich

Herkommen und die Hand aufhalten ist ein Mythos oder wie man es heute nennt, Stammtischgerede? Ist dies so oder gehört es vielleicht...

Propaganda und Märchen 2015 – Heute mit n-tv

Wer in den letzten Wochen die "News" auf n-tv verfolgt hat, traute sicher mehrmals täglich seinen Augen kaum. Angebliche Umfragen die wie an den...

Zensur beim Handelsblatt – So geht man anderen Meinungen aus dem Weg

Wenn es um schlechte Propaganda geht, so hat das Handelsblatt wohl eine Auszeichnung verdient. Schon lange bemängeln Leser der Seite einen vermutlichen...

Was kostet uns der Euro? CDU Wahlplakat 1999

Heute fügen wir ohne grosse Worte zu verlieren ein wunderbares Beispiel der verlogenen Dreistigkeit deutscher Politik bei. Das hier gezeigte Plakat stammt...

Hexenjagd 2.0 – Steuerflucht wird bestraft, Steuervernichtung geehrt

Wer die aktuellen Medien verfolgt muss sich vorkommen als wäre er im Land der hochkriminellen Steuerbetrüger und Hinterzieher, die uns alle um...
- Advertisement -

2 KOMMENTARE

  1. Ob der überhaupt tot ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Ich glaube schon dass er wahrscheinlich gekillt wurde aber es wäre nicht das erste mal dass ein paar Vögel sich eine Story ausdenken um ein bisschen Wind und gute Laune zum bösen Spiel zu machen. Der Irak hatte ja auch angeblich Massenvernichtungswaffen. Der Osama Typ wurde eh seit dem 11. September nicht mehr wirklich gesehen also kann man da wenn man will auch schnell eine Geschichte basteln. Wenn er tot ist gut wenn nicht ists mir auch wurscht, es würde eh nichts ändern. Noch etwas. Die USA hätten den wie auch immer festnehmen können und unzählige Infos von dem rausdrücken können, für sowas gibts auch Drogen usw. die einen sehr gesprächig machen. Will mir ernsthaft einer erzählen dass die den Chef des schlimmsten Terrornetzes mal eben kurz abballern und wieder Heim gehen?

  2. Ein Rindvieh weniger auf der Welt! Jetzt noch Bush verhaften und vor ein echtes Gericht bringen und die Welt ist ein ganzes Stückchen besser.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here